Liebe LeserInnen,

liebe Kochbegeisterte,

liebe Heurigenfreunde!


Ich habe es endlich geschafft, meine Rezepte zu sammeln und einen Teil davon auf Papier zu bringen, damit ich sie mit Ihnen teilen kann. Ich bin leidenschaftlicher, obwohl ungelernter Koch und hege seit jeher großes Interesse an der Herstellung und Veredelung von Lebensmitteln. 

Als Heurigenwirt lege ich nicht nur viel Wert auf das Endresultat meiner Gerichte, sondern auch auf die Herkunft meiner Rohstoffe, welche ich aus meiner nahen Umgebung (von bäuerlichen Betrieben) beziehe. 

Regionalität als auch Saisonalität stehen hierbei im Vordergrund! 

Als größten Kritiker meiner Küche beziehungsweise meiner Arbeiten sehe ich mich selbst - Perfektionismus ist  mein täglicher Begleiter, so auch bei meinem Kochbuch.

Das Schwierigste waren die Mengenangaben, da ich all meine Gerichte nach Gefühl koche und abschmecke. Mit meinen Einheiten, wie z.B. „a bisserl“, „a wengerl“ oder „a äuzerl“, hätte ich Ihnen bestimmt keine Freude bereitet ;)  

Aus diesem Grund habe ich meine Freunde und Familienmitglieder vorab zum Nachkochen und Testen animiert.

Bedanken möchte ich mich bei meiner Mutter, die mich stets unterstützt hat und mir auch ihre tollen Mehlspeisrezepte für mein Heurigenkochbuch zur Verfügung gestellt hat. 

Weiters gilt ein großes Dankeschön an Lucia Graser, die mich tatkräftig bei der Erstellung des Kochbuches unterstützt, alle Rezepte bearbeitet und die schönen Fotos geschossen hat.

In diesem Sinne viel Vergnügen beim Nachkochen und natürlich beim Genießen!

Ihr Hannes Koza